Kanonengraben

An einem sehr frühen Morgen , als die Nebelschwaden frostig über die Wasseroberfläche des Kanonengrabens in Münster, in der Nähe des Aa-Sees waberten und die Sonne langsam kletterte, schien die Natur noch zu schlafen. Der Name „Kanonengraben“  leitet sich angeblich davon ab, dass die Franzosen , als sie im  Siebenjährigen Krieg abzogen,  hier ihre Kanonen im…

Aa-See

Bei dem heutigen Sturm,mit passender Windrichtung ,war auch der sonst recht glatte Aasee schon fast wie ein aufgewühltes Meer…es sah aus wie bei einer Springflut an der Nordsee…die Bäume bogen sich im Wind, das Wasser schwappte ans Ufer, die Enten und Möwen hatte Schwierigkeiten gegen den starken Wind anzufliegen. Es sah aus wie eine Springflut…

Osmo Hallen

  ………die Osmo Hallen , am Hafen in Münster, sind als Veranstaltungsort schon länger nicht mehr nutzbar. Es konnten dort seit einiger Zeit schon keine Großveranstaltungen mehr stattfinden, da die Sicherheit  nicht gewährleistet werden konnte. Es sind zwar nicht alle Hallen akut einsturzgefährdet, aber die Sicherheit wäre an keiner Stelle wirklich gegeben.. Kosten, um die Bereiche zu sanieren, wären viel…

Wasserturm Münster

Dieser Wasserturm wurde um 1900  bis ungefähr1903 auf dem damaligen Gelände “ auf der Geist“, einem freien Feld  errichtet,  noch bevor das eigentliche „Geistviertel“( heute ein  Stadtviertel )  geplant und errichtet wurde.. In Betrieb genommen wurde der Turm am 1.7.1903. Bis heute verwenden ihn die Stadtwerke Münster zur Trinkwasserspeicherung , sowie zum Druckausgleich.